Textversion
StartseiteBerufBiographieSegelnGalerieLinkseite

Segeln:

Segelgeschichte

Berichte

BMW Sailing Cup

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Segelgeschichte von Rolf Weber

Beginn des Segelns auf der Mosel 1960 in einem vom Vater umgebauten Kunststoff- Motorboots mit einer Besegelung von Klepper und einem Kiel aus Bronzeplatten Bootsname : „ROMI“

Dann mit 10 Jahren wurde mit einem Ostzonalen Pirat „Mosela“ G 1660 das Regattasegeln begonnen.
Zu Weihnachten gabs es dann den ersten Spinnaker

Mit 13 Jahren wurde der AR Pirat 1283 das neue Regattaboot.


Ab dem 16 Lebensjahr wurde es international mit dem Umstieg auf den 420er "Schängel" mit Segelnummer G 21506

Erste Regatta an der Krombach 1972. Im Jahr 1973 in der Rangliste bis zum 14 Platz und 1974 Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Kiel.

Danach Vorschoter in der DYAS Klasse bei Ernst August Jann G 526 und G 1026
Parallel als Segellehrer für Udo Schütz tätig auf seiner Trias G 333 „black out“, der später den Admirals Cup mit seiner Container gewann.
Teilnahme ab 1980 an jährlich ca. 25 Regatten in Klassen » SVAN 47)
Mehrmaliger Leistungspaß Inhaber.

Seit 2003 "Esmeralda" ein 15 er Schärenkreuzer

Wettfahrtleiter für die Rheinwoche von 2001 - 2004 mit Lizenz und nationaler Schiedsrichter

Schiedsrichter

seit 1992 stehe ich auch an Land als Wettfahrtleiter und Schiedsrichter.
Man kann nicht nur segeln man braucht auch Leute die die Regatten betreuen.

Travemünder Woche, Matchrace Regatten und einige Rheinwochen war ich Schiedrichter, sowie bei verschiedenen BMW Cups.

Wettfahrtleiter

von 2001 bis 2004 war ich der Wettfahrtleiter der Rheinwoche.

Später habe ich diverse Ranglisten Regatten in Koblenz, Oberfell und Trier geleitet. Auch die BMW Sailing Cups in Koblenz 2010bis 2012 konnte ich zur Zufriedenheit aller leiten.

2015 half ich die Rheinland-Pfalz Vereins-Meisterschaft am Laacher See aus der Taufe zuheben.

2016 dann beim Yacht-Club Rhein-Mosel die Westdeutsche Crew Meisterschaft. Beide letztgenannten Regatten wurden mit Booten der Segelbundesliga durchgeführt. » Unterstützung durch shipshape Hamburg

2017 wird vom YCRM die Rheinwoche von Koblenz bis Leverkusen-Hitdorf, die ich mitorganisiere.

BMW Sailing Cup begeistert erstmals Koblenz.

» BMW Sailing Cup begeistert erstmals Koblenz.
In der fünften Saison des BMW Sailing Cup machte die weltweit größte Amateurregattaserie am Wochenende erstmals Station in Koblenz. Ermöglicht hatte die Regatta das Autohaus HANKO gemeinsam mit dem Yacht-Club Rhein Mosel e.V.. Premierensieger wurden Steuermann Mark Scherhag mit seiner Crew Karl Schröder, Ursula Berndsen, Bernard Maximilian Heidbrink und Dr. Markus Stoth, die sich im spannendsten und engsten Finale der bisherigen Saison gegen vier weitere punktgleiche Teams durchsetzten. Die Gewinner sicherten sich die Qualifikation für das BMW Sailing Cup Deutschlandfinale in Hamburg (Elbe, 9. und 10. Oktober 2010).
» Bilder unter Galerie